Brauereifest am 26. Mai 2016

IMG 8921 
Das Fest ist schon seit vielen Jahren gute Tradition und scharenweise strömen die Besucher den Berg hinauf. Nicht nur die Mallersdorf-Pfaffenberger, sondern auch viele aus der weiteren Umgebung wissen dieses stimmungsvolle Fest am Fronleichnamstag zu schätzen, das nach der Prozession beginnt. 



Das Wohl der Seele kommt an diesem Tag ebenso wenig zu kurz wie das Wohl des Leibes, wie das gastfreundliche Fest am Donnerstag wieder bewies.



Nach der Fronleichnamsprozession war es gerade die rechte Zeit zum Frühschoppen und viele nutzten auch die Gelegenheit,  hier gleich das Mittagessen zu genießen. Es waren jede Menge Sitzgelegenheiten vorhanden, sie reichten zeitweise fast nicht aus, so viele Gäste drängten sich auf den gemütlichen Plätzen mit wunderbarer Aussicht hinein ins Labertal.


Gut vorbereitet auf den Andrang waren die Klosterschwestern und alle sonstigen fleißigen Helfer. Das süffige Klosterbier passte zu den herzhaften Brotzeiten wie frischen Emmentaler und Obatztn auf duftenden großen Scheiben Klosterbrot, Kaffee gab es und dazu Kuchen in reicher Auswahl. 
Für gute Stimmung sorgten mit zünftiger Blasmusik die Musikanten „de Unsern“, sie mischten sich gern unter die Gäste und spielten fleißig auf. Schwester Doris behielt mit Humor den Überblick und war an allen Ecken anzutreffen um nach dem Rechten zu sehen. Sie zeigte ein zufriedenes Gesicht, kann sie doch aus dem Erlös des Festes für verschiedene Hilfsprojekte jeweils eine ansehnliche Summe zur Verfügung stellen. Unterstützt wird unter anderem ein Projekt in Papua Neuguinea für Straßenkinder und in Nigeria, ebenfalls für hilfsbedürftige Kinder.

Annemarie Kammermaier
Allgemeine Laberzeitung, 27.05.2016