Berufungspastoral

"Caritas Christi urget nos" - "Die Liebe Christi drängt uns" - Seit der Gründung unserer Gemeinschaft durch den seligen Paul Josef Nardini orientieren wir Mallersdorfer Schwestern uns an diesem Auftrag, wie er uns von unserem Gründer gegeben wurde.

So schlossen sich von Anfang an Frauen der Gemeinschaft an, um als Krankenschwester, Erzieherin oder Lehrerin für den Menschen gerade dort, wo er am ärmsten ist, insbesondere "in seiner zartesten Kindheit und am Schluss seines Lebens in seiner Todeskrankheit, in der Todesstunde" (Sel. Paul Josef Nardini) da zu sein.

Viele dieser Tätigkeitsfelder liegen heute in der Hand des Staates. Dennoch ist es für uns Mallersdorfer Schwestern nach wie vor ein zentrales Anliegen, Antwort zu geben auf die Nöte der Zeit durch Werke der Liebe.

Als Arme Franziskanerinnen von der Heiligen Familie sind wir:

  • eine Gemeinschaft vieler verschiedener Frauen
  • eine Gemeinschaft von Frauen, die einfach leben
  • eine Gemeinschaft, in der wir es miteinander aushalten.

Inhalt der Berufungspastoral in unserer Gemeinschaft ist es, anhand verschiedener Angebote nahe zu bringen, was es heißt, ein Leben gemäß dem Motto "Caritas Christi urget nos" - "Die Liebe Christi drängt uns" zu führen. Dies schließt für uns auch ein, Menschen zu begleiten und zu unterstützen, die nach ihrer Lebensberufung suchen.

Ein Team von 4 Schwestern trifft sich regelmäßig, um die Berufungspastoral in der Gemeinschaft zu koordinieren.

So finden Sie uns...

Zum Kontaktformular...