Kampf gegen Aids

Die Arbeit der Mallersdorfer Schwestern in Südafrika

 

Seit 1955 sind die Mallersdorfer Schwestern in Südafrika tätig. Ihre Hauptsorge gilt hier den Menschen, die von AIDS betroffen sind: den Kranken und Sterbenden, und den vielen Kindern, die durch die Krankheit ihre Familien verloren haben. Auch in anderen Notsituationen sind die Ordensfrauen für die Menschen da. Behinderte, missbrauchte und verstoßene Kinder finden bei den Schwestern ein Zuhause. Kranke, Arme und Arbeitslose bekommen die Hilfe, die sie brauchen. Darüber hinaus betreibt der Orden eine Schule und Kindergärten.

weiterlesen


Links zu Beirägen von S. M. Emanula Kraus zur Arbeit unserer Mitschwestern in Südafrika auf der homepage des Bistum Eichstätt:

http://weitblick.bistum-eichstaett.de/die-missionsstation-maria-ratschitz-suedafrika-blueht-neu-auf/

http://weitblick.bistum-eichstaett.de/author/emanuela-kraus/