Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Konvent der Mallersdorfer Franziskanerinnen (Nardini Sisters), Vryheid

Die Kleinstadt Vryheid im Zululand war 1955 der erste Ort, an dem die Mallersdorfer Franziskanerinnen (die sich später nach ihrem Gründer „Nardini Sisters“ nannten), eine Niederlassung in Südafrika eröffneten. Heute unterhalten die Schwestern hier einen Kindergarten und eine Schule für etwa 500 Kinder. Die pädagogische Einrichtung ist – nach einem harten Kampf – seit 1979 offen für Kinder aller Hautfarben und aller religiösen Bekenntnisse. Dabei basiert die schulische Erziehung auf dem christlichen Menschenbild. Die Unterrichtssprache ist Englisch, doch lernen die Kinder ebenso die Landessprachen Africaans und Zulu. Durch die Ganztagsbetreuung erfahren sie nachmittags Unterstützung bei den Hausaufgaben. Es werden aber auch verschiedene Möglichkeiten zu Spiel, Musik und Sport angeboten.


Die Nardini Sisters in Vryheid sind außerdem in der pastoralen Arbeit tätig, besonders in der Jugendarbeit der Pfarrei. Mit Hilfe von Spenden unterstützen sie arme Familien bei der Zahlung von Schulgeld, Kleidung, Lebensmitteln sowie Medikamenten und sie kümmern sich um alte und kranke Menschen in der Pfarrei.

Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.